Christian Thimann verlässt die Geschäftsführung der Athora Deutschland – weitere Managementwechsel bei Athora Leben

5. May 2021

Wiesbaden, 5. Mai 2021 – Die Athora Holding Ltd. (Athora Gruppe) gibt einen Wechsel in der Geschäftsführung der Athora Deutschland Holding GmbH & Co. KG (Athora Deutschland) bekannt. Dr. Christian Thimann legt seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung der obersten Holdinggesellschaft für Athoras Geschäfte in Deutschland auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigem Einvernehmen zum 30. Juni 2021 nieder, um sich stärker auch anderen Tätigkeiten widmen zu können, u.a. wurde er jüngst zum Honorarprofessor an der Goethe-Universität Frankfurt im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ernannt. Er bleibt weiterhin in beratender Funktion für die Athora Gruppe tätig und wird die Geschäftsentwicklung in Deutschland und anderen Märkten unterstützten.

„Christian Thimann hat in den letzten drei Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass sich das Geschäftsmodell der Bestandsversicherung in Deutschland und Athora als Anbieter für Speziallösungen im Lebensversicherungssegment etablieren konnte. Dafür sind wir ihm sehr dankbar und freuen uns, dass er uns mit seiner vielseitigen Expertise weiterhin beratend unterstützt“, sagt Michele Bareggi, CEO der Athora Gruppe.

Christian Thimann dazu: „Es war mir eine Freude, den Weg der Athora Gruppe in den vergangenen drei Jahre mitgestalten zu dürfen. Der Lebensversicherungssektor braucht tragfähige Ansätze, die das Lösungsspektrum im Niedrigzinsumfeld erweitern. Mit einem renditestarken und effizienten Geschäftsmodell hat Athora gezeigt, dass es Mehrwert für seine Kunden schaffen kann.“

Ralf Schmitt übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung der Athora Deutschland
Ralf Schmitt wird zum 1. Juli 2021 als CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Athora Deutschland berufen. Er ist seit 2015 im Unternehmen tätig und verantwortet als Group General Counsel die Bereiche Legal, Compliance und Governance bei Athora. Zudem gehörte er seit 2016 dem Management Board der Athora Deutschland an.

Die Sprecherfunktion für Athora in Deutschland wird Dr. Claudius Vievers zum 1. Juli 2021 übernehmen, der als Vorstandsvorsitzender der Athora Lebensversicherung AG und Athora Pensionskasse AG die Geschäfte im hiesigen Markt verantwortet.

Bettina Hoch übernimmt den Finanzvorstand von Athora Leben von Heinz-Jürgen Roppertz
Heinz-Jürgen Roppertz wird mit Wirkung zum 30. Juni 2021 sein Amt als Finanzvorstand der Athora Leben und der Athora Pensionskasse niederlegen und in den Ruhestand treten. Als seine Nachfolgerin wird Bettina Hoch ab dem 1. Juli 2021 zur Finanzvorständin der Athora Leben und der Athora Pensionskasse sowie zum Mitglied der Geschäftsführung berufen. Zuvor war sie in verschiedenen Führungspositionen bei Athora Deutschland tätig, zuletzt als Bereichsleiterin für Finanzen und Aktuariat. Sie trat 1996 in das Unternehmen ein.

Dr. Claudius Vievers sagt: „In seinen fast 21 Jahren bei Athora hat Heinz-Jürgen Roppertz maßgeblich zum Erfolg und zur zukunftsfähigen Aufstellung des Unternehmens beigetragen. Wir danken ihm herzlich für sein Engagement und wünschen ihm einen glücklichen und wohlverdienten Ruhestand.“

„Ebenso freue ich mich, Bettina Hoch als Chief Financial Officer im Vorstand der Athora Leben und der Athora Pensionskasse begrüßen zu dürfen. Als interne Nachfolgerin ist sie ein hervorragendes Beispiel für die Talente, die wir bei Athora haben, und zeigt unseren Fokus auf die Entwicklung und Förderung unserer Mitarbeiter, neue Herausforderungen anzunehmen. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Bettina Hoch, um unsere Strategie gemeinsam mit unseren motivierten Teams umzusetzen“, sagt Dr. Claudius Vievers.

Athora mit signifikantem Wachstum in 2020
Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Athora ihren Wachstumskurs trotz turbulenter Marktbedingungen und der Corona-Pandemie erfolgreich fortgesetzt. Zu den wichtigsten Meilensteinen in 2020 zählen eine Kapitalerhöhung von 1,8 Milliarden Euro, der Kauf des niederländischen Versicherers VIVAT N.V. und die erste externe Rückversicherungstransaktion mit einem führenden Lebensversicherer. Die Erhöhung der Überschussbeteiligung der Athora Leben auf eine Gesamtverzinsung von 4 Prozent für 2021 bestätigt das Geschäftsmodell und die verfolgte Kapitalanlagestrategie. Insgesamt belief sich das verwaltete Vermögen der Athora zum 31. Dezember 2020 auf 83 Milliarden Euro. Einzelheiten können dem Geschäftsbericht des Unternehmens entnommen werden.