Athora übernimmt den niederländischen Versicherer VIVAT und wächst deutlich

7. Juni 2019

7. Juni 2019, Amstelveen, Niederlande — Athora Holding Ltd. ("Athora") gab heute bekannt, die niederländische Versicherung VIVAT N.V. ("VIVAT") von der Anbang Group Holdings Co Ltd. ("Anbang") zu erwerben. Athora wird das Lebensversicherungs- und Assets Managementgeschäft von VIVAT weiterführen. Das Nicht-Lebensversicherungsgeschäft, VIVAT Schadeverzekeringen N.V. ("VIVAT Schade"), wird Athora unmittelbar nach Abschluss der Transaktion an die NN Group abgeben. Die Transaktion wird den Markt für Lebens- und Nicht-Lebensversicherungen in den Niederlanden und das Kundenangebot verbessern sowie neues Kapital in den holländischen Versicherungsmarkt bringen. Über den Kaufpreis für VIVAT wurde Stillschweigen vereinbart. NN Group erwirbt VIVAT Schade für 416 Millionen Euro. Die Transaktion wird mit Kapitalzusagen aus dem Investorenkreis von Athora sowie mit zeitlich befristetem Fremdkapital finanziert. Vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen und Konsultationsverfahren mit dem Betriebsrat soll die Transaktion voraussichtlich im ersten Quartal 2020 vollzogen werden.

• Athora übernimmt das Lebensversicherungs- und Asset Management Geschäft der VIVAT N.V. und positioniert sich damit für weiteres Wachstum in den Niederlanden
• NN Group erwirbt das Nicht-Lebensversicherungsgeschäft und wird neuer Eigentümer von VIVAT Schadeverzekeringen N.V.
• Zusätzlich zu ihren 800.000 Bestandskunden gewinnt Athora rund 2,2 Millionen neue Versicherungsnehmer
• Das von Athora insgesamt verwaltete Vermögen steigt von 15 Milliarden auf rund 70 Milliarden Euro
• Die Übernahme bietet Versicherungsnehmern, Mitarbeitern und Vertriebspartnern eine stabile langfristige Lösung

„Der heutige Tag markiert unseren Eintritt in den niederländischen Versicherungsmarkt. Nach den erfolgreichen Akquisitionen und Integrationen der Versicherungsunternehmen von Generali in Belgien, Aegon in Irland und Delta Lloyd in Deutschland ist die Übernahme von VIVAT ein weiterer wichtiger Meilenstein für den Aufbau unserer spezialisierten Versicherungsgruppe in Europa“, sagt Michele Bareggi, CEO von Athora. „VIVAT ist mit seiner starken Präsenz und seinen attraktiven Marken in den Niederlanden die ideale Ergänzung für unser Geschäft in Europa. Wir begrüßen die VIVAT-Mitarbeiter in der Athora-Familie und freuen uns darauf, die VIVAT-Marken in Zukunft gemeinsam voranzubringen."

Ron van Oijen, Vorsitzender des Vorstands von VIVAT, fügt hinzu: „Seit 2016 hat VIVAT eine umfassende Transformation zu einem kundenorientierten, effizienten und innovativen Versicherer durchlaufen. Wir sind zuversichtlich, dass die Übernahme durch Athora zusammen mit der NN Group das Know-how der VIVAT-Mitarbeiter weiter ausbauen wird und uns so zu einem noch stärkeren Player auf dem niederländischen Versicherungsmarkt macht. Das hohe Serviceniveau von VIVAT wird auch in Zukunft bestehen bleiben."


Strategische Überlegungen

Mit ihrem besonderen Know-how und ihrer starken Kapitalbasis kann Athora den Versicherungsnehmern langfristige Sicherheit und attraktive, stabile Renditen bieten und so die Zukunft des Unternehmens zu Gunsten aller Stakeholder sichern. Durch die Kapitalzufuhr wird der niederländische Versicherungsmarkt insgesamt gestärkt und wettbewerbsfähiger. Der niederländische Markt ist für Athora aufgrund der starken wirtschaftlichen Grunddaten, seiner weiterhin positiven Entwicklungsmöglichkeiten und einem robusten regulatorischen Umfeld, das eine wirtschaftliche Perspektive auf die Bilanzen der Versicherer berücksichtigt, besonders attraktiv. Darüber hinaus birgt der niederländische Markt für Lebens- und Rentenversicherungen erhebliches Wachstumspotenzial, insbesondere im Bereich der Garantieprodukte, die Athora weiterentwickeln will. Athora wird VIVAT weiterhin als eigenständiges Unternehmen führen. Athora hat sich zum Ziel gesetzt, mit einem nachhaltigen und wertschöpfenden Geschäftsmodell der führende Anbieter von Produkten mit Lebens- und Rentengarantie in den Niederlanden zu werden.


Mitarbeiter und Sitz

Die Übernahme von VIVAT durch Athora und NN Group eröffnet auch den Mitarbeitern neue Perspektiven. Die neuen Eigentümer benötigen erfahrene und motivierte Mitarbeiter, um das organische Wachstum des Unternehmens voranzutreiben. VIVAT bleibt ein in den Niederlanden beaufsichtigtes Unternehmen, das seine Versicherungspolicen auch dort verwaltet. Der Hauptsitz ist weiterhin in Amstelveen. Für die Geschäftsführung hat es höchste Priorität, den Kunden von VIVAT Kontinuität zu bieten. Alle Leben-Marken von VIVAT, einschließlich Zwitserleven und REAAL, bleiben auf dem niederländischen Markt präsent.
 

Prozess

Beide Transaktionen stehen unter Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen. Im nächsten Schritt werden die Gespräche mit dem Konzernbetriebsrat von VIVAT sowie mit den Gewerkschaften eingeleitet. Geplant ist, die Übernahmen im ersten Quartal 2020 abzuschließen und daraufhin mit der Integration zu beginnen.


Die Deutsche Bank und Aperghis & Co agierten als Finanzberater für Athora. Stibbe und Slaughter und May sind als Rechtsberater sowie KPMG als Diligence-Berater engagiert. J.P. Morgan diente als Finanzberater und Allen & Overy als Rechtsberater von Anbang.